Freitag, 7. Februar 2014

Wer weiß schon wie viel...



Wer weiß schon, ob eine vor einem steht oder ob es nur der kalte Wind ist der weht. Alle reihen sich an, alle drängen sich auf, sie drücken und zerren bis jeder steht. Seltsam, dass alle, die stehen, sich fühlen als könnten sie jeden Moment auf dem Boden liegen. Es ruckelt, es bremst, es fährt, es rutscht und du knallst mit deinem Wissen an alles, was dich umgibt. Bist umgeben von Umgebenen, die von Umgebenen umgeben sind und traust dich nicht nach oben zu schauen, starrst lieber auf Hände mit abgeblätterten Nagellack, Hände mit zerkauten Enden, Hände, die sich halten, die greifen, die krallen, die halten und Füße die scharren und treten und frieren. Draußen ist es kalt, doch hier drinnen ist es warm, zu warm, gewärmt von der Wärme anderer. Manchmal ist es besser alleine zu frieren als unter allem vor Hitze zu ersticken. So fährst du hin und manchmal zurück. Aber zurück ist es besser, zurück ist weniger. Du wartest länger, aber du bist kürzer unterwegs. Und es sind weniger. Wer weiß schon wie viele bekümmerte Seelen sich um dich herum reihen, ob sie wissen, was sie sind, ob sie jetzt in ihre Löcher kriechen, unter ihre Decken schlüpfen und über ihr Leben, ihre Liebe oder durch ihr Lachen hindurch heulen. Niemand weiß von jemandem irgendetwas, erfährst viel, weißt wenig. So ist das mit den bekümmerten Seelen, man sieht sie nicht, man hört sie nicht, man fühlt sie nicht. Bekümmere keine anderen, nur weil du denkst sie können es noch aushalten, denn du weißt nicht, wie sehr und ob sie schon bekümmert sind. Niemand weiß, wie oft jemand lächelt, wie oft jemand weint, wenn er allein ist. Du bist nicht dabei. Niemand weiß, wie jemand ist, wenn er allein ist, schreit man, kämpft man, kriecht man? Die einzige bekümmerte Seele von der du wissen kannst, bist du.

Kommentare:

  1. toller text! und du hast auch einen sehr schönen blog, mir gefällt der header richtig gut! folge dir jetzt gleich mal und würde mich sehr freuen wenn du auch bei mir vorbeischaust, vielleicht gefällt dir mein blog ja und du wirst ebenfall leser <3
    alles liebe Jil

    jml-photografie.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Wow♥
    Dein Blog gefällt mir richtig gut :-**
    Ich folge dir jetzt :)
    Liebe Grüße,
    seraphina von http://s-beautyworld.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöner text! :) ich liebe deinen schreibstil

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr tiefgründiger Text. Letztlich hat mich vor allem das mit den Händen an mich erinnert... also ich bin echt jemand, der bei Druck, Nervosität oder sonst was oft an den Händen rum macht, irgendwas einreist usw... ^^

    Vielen lieben Dank für dein Kompliment. :) Es ist immer toll, wenn ich mit Fotos eigentlich schon wieder unzufrieden bin und dann so liebe Sachen lesen darf.

    AntwortenLöschen
  5. Hi!
    Mega schönen Blog hast du!♥ Lust auf gegenseitiges Folgen? Schau doch mal bei mir vorbei.:)
    Liebe Grüße Jackie
    http://jackielovesbeauty.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöner blog! deine posts /texte sind wirklich sehr schön :)
    hast eine neue leserin :)
    würde mich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischaust,vielleicht magst du meinen blog ja auch <3
    alles liebe Mary

    scrapbookk.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Hii :D

    Hab eben deinen Blog gefunden und er gefällt mir echt gut. Folge dir dann auch mal um immer up to date zu bleiben, hehe :DD

    Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbeischauen? Freue mich immer über neue Leser und Likes :)

    Liebste Grüße, libertywalk.de

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Text :-)
    Dein Profilbild bei Blogger ist ja sooo schön!
    Und danke für deinen lieben Kommentar ♥

    AntwortenLöschen